chili öl
Gewürze

Chili-Öl – selbstgemacht

Du magst dein Essen scharf?

Deine Mitbewohner aber nicht?

Dann ist so ein scharfes Chili-Öl perfekt!

So bestimmt jeder die Schärfe seines Essens selbst.

Du kennst dieses scharfe Öl bestimmt aus dem italienischen Restaurant, wo es zu Pizza und Teigwaren gereicht wird.

Es ist ganz einfach zum Selbermachen!

Du brauchst eigentlich nur gutes Öl – und Chili natürlich.

Und ein bisschen Geduld. Das Öl braucht nämlich etwa zwei Wochen, bis es so richtig durchgezogen ist.

Ich verwende Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl ist aber auch geeignet.

Du kannst das Öl mit frischen Chilis machen, oder mit Getrockneten.

chili

Chili ganz, getrocknet für Chili-Öl
Chili gehackt für Chili-Öl

Ich persönlich bevorzuge den trockenen Chili, der Frische ist etwas heikler auf Schimmel.

Wenn du frische Chilischoten brauchst, musst du sie halbieren und den Stiel entfernen, dann waschen und sehr, SEHR gut trocknen.

Den getrockneten Chili kannst du einfach so brauchen. Auch Chili-Flocken eignen sich gut.

Je nach Chili-Sorte, wird das Öl mehr oder weniger scharf

Wenn du nebst dem Stiel auch die Samen und Trennwände entfernst, wird es weniger scharf.

(Wenn du wissen möchtest, warum das so ist, findest du hier mehr Informationen dazu.)

Aber es wird immer schärfer, je länger du das Chili-Öl lagerst

Apropos lagern: es hält sich am längsten, wenn es an einem lichtgeschützen Ort ist, oder in einer dunklen Flasche.

Pro Deziliter Öl rechnest du etwa 1 TL Chili, je nach Sorte. Wenn dir das Öl zu scharf geraten ist, kannst du es mit mehr Öl etwas «verdünnen».

Wenn du das Öl noch mehr aromatisieren möchtest, kannst du noch getrocknete Kräuter dazugeben.

Oregano, Thymian und Basilikum passen besonders gut.

Hier das Rezept:

Zutaten:

  • 1 TL Chili (frisch, getrocknet oder Flocken)
  • 1 dl gutes Öl
  • Ev. ½ TL getrocknete Kräuter

Zubereitung:

Alles zusammen mischen

In eine saubere, trockene Flasche füllen und lichtgeschützt für 2 Wochen ziehen lassen

Wozu brauchst du Chili-Öl?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.