Zimtschnecken
Gewürze

Zimtschnecken – ein herrlich duftendes Gebäck

Der Tag der Zimtschnecken

Es gibt ja für fast alles einen bestimmten Tag, dieser hier gefällt mir besonders:

Der Tag der Zimtschnecken, am 4 Oktober.

Im englischsprachigen Raum sind sie als «Cinnamon-rolls» bekannt. Ja und ihnen ist ein ganzer, eigener Tag gewidmet. Das haben die meiner Meinung nach auch verdient.

Ich persönlich kenne dieses herrlich, nach Zimt duftende Gebäck noch nicht so lange. Zum ersten Mal davon gehört habe ich von meiner Tochter, die nach ihrem Sprachaustausch in Toronto davon schwärmte. Sie machten jeweils in der Schule «Cinnamon-rolls» um in der Pause zu verkaufen. Leider hat sie das Rezept nicht mit nach Hause gebracht. Jetzt bin ich aber auf dem Weg nach Toronto und versuche an das Rezept ranzukommen 😊.

In der Zwischenzeit verwende ich ein anderes Rezept, welches auch wunderbar schmeckt!

Erfunden wurde der Zimtschnecken-Tag in Schweden

Und zwar 1999 von einer Gruppe von Lebensmittelherstellern, die Mehl, Margarine, Zucker und Hefe bekannter machen wollten. Die Zimtschnecken selber sind allerdings in Schweden schon seit 1920 bekannt – und beliebt. Inzwischen sind sie zu einem Klassiker geworden und von der schwedischen Kaffeetafel nicht mehr wegzudenken.

Wenn in Europa von Zimt die Rede ist, ist Ceylon-Zimt gemeint. In Amerika oder Kanada hingegen meint man mit Zimt nicht den klassischen Ceylon-Zimt, sondern den Kassia-Zimt. Das ist ein grosser Unterschied.

Ceylon-Zimt ist der «echte Zimt»

Wie der Name schon sagt, wurde er in Sri Lanka angebaut. Heutzutage wird er aber auch in andern Ländern wie Madagaskar, Indien, Indonesien oder Costa Rica produziert. Zimtstangen sind aus Ceylon-Zimt gerollt. Du kannst ihn aber auch gemahlen finden.

Er ist warm und würzig im Geschmack und eignet sich gut für Süsses aber auch für salzige Gerichte.

Kassia-Zimt

Bei Kassia-Zimt hingegen gehen die Meinungen auseinander. Die Einen finden ihn weniger aromatisch als den Ceylon-Zimt und die Anderen finden ihn aromatischer. Bestimmt kommt es auf die Qualität an, und auf die Herkunft. Chinesischer Kassia-Zimt ist schärfer, stechender, aber der Kassia-Zimt aus Vietnam ist wunderbar duftend und süss. Er eignet sich hervorragend für Gebäck. Aber nur für Süsses und nicht für Salziges.

Die beiden Zimt-Arten sind miteinander verwandt und doch so anders.

Ich bevorzuge für die Zimtschnecken den Kassia-Zimt.

(Bis ich das supertolle Zimtschneckenrezept aus Kanada habe, verweise ich dich gerne auf die offizielle Schwedische “Kanelbullensdag” Website, wo du das offizielle Rezept findest!)

Update November 2021:

Endlich habe ich das Rezept aus Kanada aufgeschrieben. Diese Zimtschnecken übertreffen alles 😊

Welches ist dein Lieblingsrezept für Zimtschnecken?

Zimtschnecken

Zimt-Schnecken

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Aufgeh-Zeit 12 Stdn.
Arbeitszeit 12 Stdn. 45 Min.
Gericht Dessert, Snack
Land & Region Europa, Kanada, Nordamerican
Portionen 12 Stk.

Zutaten
  

Teig

  • 500 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • ¼ TL Trockenhefe
  • 4 dl Wasser

Füllung

  • Wenig Mehl um Teig darauf auszurollen
  • 75 g Butter zimmerwarm
  • 100 g Zucker + wenig für die Auflaufform
  • 2 EL Weinbeeren nach Geschmack kannst du sie circa 10 Minuten in wenig Brandy einlegen
  • 2 TL Zimt oder Kassia-Zimt
  • 1 EL Wasser

Anleitungen
 

Teig

  • Alle Zutaten mischen und kurz verkneten, am besten mit einer Knetmaschine. Der Teig muss sehr weich sein.
  • Den Teig über Nacht in einer grossen Schüssel an einem nicht zu warmen Ort aufgehen lassen

Füllung

  • Backofen auf 180°C vorheizen
  • Wenig Mehl auf Arbeitsfläche verteilen den Teig darauf vorsichtig auf etwa 5 mm Dicke ausrollen (mit dem Teigroller oder von Hand den Teig ausstreichen)
  • Teig mit 25 g Butter bestreichen
  • Zucker, Weinbeeren und Zimt gleichmässig auf dem Teig verteilen
  • Den Teig aufrollen und in 4-5 cm dicke Scheiben schneiden
  • Restliche Butter in der Auflaufform verteilen, mit wenig Zucker bestreuen und 1 EL Wasser dazugeben
  • Die Zimtschnecken mit Schnittstelle nach oben in der Auflaufform verteilen
    Zimt-Schnecken vor dem backen
  • Bei 180°C circa 30 – 40 Minuten backen. Die Zimtschnecken müssen goldbraun sein
  • Nach dem Backen, Auflaufform aus dem Ofen nehmen und circa 30 Sekunden ruhen lassen
  • Dann auf ein Backblech stürzen

Notizen

Am besten schmecken sie noch etwas warm
Keyword Zimt, Zimtschnecken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating