Tajine marocchina - la ricetta
Gewürze

Tajine – ein traditionelles Schmor-Gericht

Ein Tajine-Gericht zu kochen ist etwas ausserordentlich Befriedigendes

 

Du kannst gut einfach die Zutaten und Gewürze brauchen, die du gerade im Hause hast. Die Tajine schmeckt daher jedes Mal wieder etwas anders

 

Die Vorbereitung nimmt nicht sehr viel Zeit in Anspruch, und während des Kochens musst du nur hie und da etwas umrühren.

Beim Kochen entwickeln sich herrliche Düfte, die dich schon vor dem Essen in Ferien-Stimmung versetzen

Nach dem Essen hast du nicht viel Arbeit mit Abwaschen, da alles im gleichen Topf gekocht wird

 

Das Wort Tajine hat zwei Bedeutungen, entweder meint man das Kochgeschirr oder das fertige Gericht

 

Dieser speziell geformte Ton-Topf wird vor allem in Nord-Afrika verwendet. Traditionellerweise wird er aus Ton hergestellt und dann gebrannt. Manchmal wird noch ein Metall-Ring, als Verstärkung um die untere Schale angebracht. Als Kochstelle dient eine gebrannte Ton-Schale, in welcher Feuer gemacht wird.

 

Typisch ist seine Form: das Gefäss ist eine eher flache Schale mit einem unebenen Boden und der Deckel ist entweder rund gewölbt oder spitz zulaufend

Am oberen Ende hat es eine Verdickung mit einer kleinen Grube, in welches vor dem Kochen Wasser gegeben wird. So bleibt der Dampf der Speisen im Innern des Kochgefässes.

Die Form der Tajine macht, dass das Essen langsam, vor sich hin schmort. Das Gericht bleibt wunderbar saftig und behält den Eigen-Geschmack.

 

Es gibt naturbelassene oder glasierte Tajines

 

Die naturbelassenen sollten vor dem Kochen gewässert werden, damit sich die Poren schliessen. Ich selber mag die Glasierten lieber, weil ich sie besser waschen kann und den Geschmack des Gerichtes weniger annehmen. Allerdings muss auf eine gute Qualität geachtet werden. Die Glasur muss unbedingt bleifrei sein!

 

Die Tajine, die für den Europäischen Markt hergestellt werden, haben einen ebenen Boden und du kannst sie somit auf allen Kochfeldern verwenden. Ausser auf Induktions-Kochfeldern, da braucht es noch einen Adapter (Metall-Platte).

 

Die Tajine kannst du auch im Backofen verwendet, oder auf Gas. Wichtiger als grosse Hitze ist die Koch-Zeit. Es ist besser, die Tajine-Gerichte weniger heiss zu kochen und dafür aber etwa eine Stunde kochen zu lassen.

 

Vor Kurzem habe ich eine Tajine aus Keramik ausprobiert, die innen und aussen glasiert war. Das ist zwar nicht traditionell, hat aber auch wunderbar geschmeckt. Inzwischen gibt es sie sogar auch Induktionsherd-tauglich 

 

 

Tajine-Gerichte gibt es viele verschiedene; mit Fleisch, Geflügel, Gemüse

 

Auch süsse Tajine-Gerichte gibt es.

 

Mein Rezept ist eine vegetarische Variante, der Tofu oder Cornatur kann aber problemlos durch Poulet-Stücke ersetzt werden.

Nur die Gewürzmischung “Ras-el-hanout” darf nicht fehlen ?

Was für Erfahrungen hast du mit Tajines gemacht?

 

Tajine marocchina - la ricetta

Tajine

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Hauptgang
Land & Region Nordafrica
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 2 EL Öl
  • 250 g Tofu oder Cornatur in Stücke geschnitten
  • 3 geschälte Zwiebeln 1 fein gehackt und zwei geviertelt
  • Salz nach Geschmack
  • Ras-el-hanout nach Geschmack
  • 6 Knoblauchzehen 4 ganz, 2 gepresst
  • 2 cm geschälter und geriebener Ingwer
  • 4 geschnittene Karotten ca. 2 cm
  • 1 Aubergine in Stücke geschnitten ca. 2 cm
  • 12 Backpflaumen
  • 12 entkernte Oliven
  • 1 Esslöffel Samen Sonnenblumen/Mandeln/Pinien-Kerne
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • Etwa 5 dl Wasser
  • 0,5 g Safran-Fäden die in etwas warmem Wasser eingeweicht wurden

Anleitungen
 

  • Öl in der Tajine erhitzen, dann den Tofu oder Cornatur, die fein gehackten Zwiebeln, das Salz und das Ras-el-Hanut hinzugeben und anbraten, bis es ein gutes Aroma entfaltet.
  • Gemüse, Knoblauch, Ingwer, in 4 Teile geschnittene Zwiebeln, Pflaumen, Oliven, Samen, Rosinen hinzufügen und gut vermischen.
  • Wasser hinzufügen und bei schwacher Hitze, zugedeckt, etwa 45 Minuten kochen lassen.
  • Den Safran mit lauwarmem Wasser hinzufügen und weitere 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.
Keyword Tajine

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating