bevanda yogurt e menta
Gewürze,  Tee

Nanaminze und andere Minzen-Arten

Es gibt sehr viele verschieden Minze-Arten und viele Länder haben ihre besonderen, eigenen Sorten. Zum Beispiel gibt es die Nanaminze, die Rossminze, die Ingwerminze, die Ananasminze, die Poleiminze die Zitronenminze, um nur einige zu nennen. Sie kreuzen sich leicht und es entstehen dadurch immer wieder neue Sorten. Minze wächst sehr gut auch bei uns in Europa und du kannst sie gut im eigenen Garten oder in Töpfen im Haus ziehen. Wenn du einen guten Ertrag hast, kannst du sie trocknen und im Winter verwenden.

In England wird sogar das Fleisch mit einer Minze-sauce mariniert. Sehr lecker – aber für einige doch gewöhnungsbedürftig ?

Drei verschiedene Minze-Arten:

Pfefferminze

Bei uns am besten bekannt ist wahrscheinlich die Pfefferminze. Sie wird für Tee verwendet oder als Füllung in Schokolade, Bonbons, in Kaugummis und Glacé. Auch Pfefferminzsirup ist bei uns gut bekannt. Pfefferminzöl hingegen wird in Zahnpasta verwendet.

Mojito-Minze

Sicher kennst du auch den Sommer-Drink Mojito – dafür wird nochmals eine andere Sorte Minze verwendet – die sogenannte Mojito- Minze. Wenn du keine Solche findest, kannst du aber auch Pfefferminze oder Marokkanische Minze verwenden. Das ist dann halt nicht ganz klassisch, aber trotzdem gut.

Nanaminze

Die Nanaminze wird vor allem in Marokko, der Türkei oder im Iran verwendet. Es handelt sich dabei um eine Varietät der Krauseminze.

In Marokko wird diese Minze zum kochen verwendet, in Salaten oder Tajines und natürlich für ihr Nationalgetränk – Grüntee mit Minze.

Marokkanischer Tee

Dieser Tee wird in der Regel mit Gunpowder, einem starken, eher bitteren Grüntee zubereitet. Dann kommt noch viel Zucker dazu und natürlich eben die Minze. In Marokko wird frische Minze verwendet, bei uns kannst du solche Tees auch als fertige Mischungen finden. Da ist der Grüntee dann allerdings aromatisiert. Du findest solche Tees zum Beispiel unter dem Namen «Le Touareg».

Nana-Minze ist weniger scharf als Pfefferminze, oder wie meine Tochter sagt, macht sie nicht kalt im Mund.

Als ich vor vielen Jahren in Marokko eine Leder-Gerberei besuchte, bekam jeder von uns einen Zweig frische Minze den wir uns unter die Nase halten konnten um den Gestank der Gerberei nicht zu riechen. Tja, Minze ist vielseitig einsetzbar.

Ich persönlich mag Nana-Minze lieber als Pfefferminze. Sie ist sehr gut im Bohnensalat oder über Bratkartoffeln und ganz speziell mag ich sie gemischt mit Milchprodukten. In süssen Crémen oder in einem Minze-Jogurt-Getränk.

An heissen Sommertagen ist dieses eine herrliche Erfrischung!

 

Hier noch das Rezept

mint yoghurt drink

Minze-Jogurt-Getränk

Vorbereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Portionen 5 dl

Equipment

  • Mixbecher

Zutaten
  

  • 250 g Naturjogurt
  • 50 g Zucker
  • 1 kleine Hand voll frische Minze-Blätter getrocknete gehen auch
  • 2 dl Wasser je nach dem wie flüssig der Jogurt ist
  • Eiswürfel nach Belieben

Anleitungen
 

  • Alles zusammen im Mixbecher verquirlen bis die Minze-Blätter kleingeschnitten ist und alles schön schaumig ist.
    zutaten für jogurt-minz-getränk

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating