Kokosnusseis
Gewürze

Kokosnuss-Eis – das klassische thailändische Eis

Kokosnuss-Eis ist einfach zu machen, mit wenigen Zutaten

Kokosnuss-Eis Zutaten

Bei Kokosnuss-Eis werden Ferienerinnerungen wach. Thailand-Ferienerinnerungen!

Kokosnuss-Eis findest du dort an jeder Ecke. Und es schmeckt herrlich nach tropischem Paradies.

Ich hatte letzthin übrige Kokosnuss-Sauce. Gezuckerte, gekochte und leicht gestockte Kokosnussmilch die ich für Sticky-Rice mit Mango brauchte. Ein anderer Thailand-Klassiker.

Diese übriggebliebene Sauce füllte ich einfach in Eis-am-Stiel Formen und stellte sie in den Gefrierschrank.

Da die Kokosnuss-Sauce sehr cremig war, gab es keine Eiskristallbildung und das Eis war schön cremig. Bei einigen mischte ich noch Kokosnuss-Raspel unter. Das gab dem Eis noch einen gewissen «Biss».

Kokosnuss
Kokosnuss offen

Dieses improvisierte Kokosnuss-Eis schmeckte sehr gut. Ich hatte aber trotzdem Lust, ein «richtiges» Kokosnuss-Eis zu probieren.

Ich entschied mich für eine Version ohne Ei, (das abkühlen lassen geht mir jeweils zu lange, da habe ich nicht genug Geduld dazu ?), dafür mit geschlagener Sahne.

Das Fett und die Luft in der geschlagenen Sahne helfen, dass das Eis cremig bleibt. Auch die Kokosnussmilch sollte fettreich sein. Wenn du Kokosnuss-Creme findest, wäre das noch besser. In einem gut sortierten Asien-Laden solltest du fündig werden.

Wenn du die Arbeit nicht scheust, kannst du die Kokosnuss-Creme natürlich auch selbst herstellen.

Da braucht es dann viele Kokosnüsse, einen Kokosnuss-Raspler und viiiil Geduld. Wenn du nicht weisst, wie machen – hier findest du eine Anleitung.

Kokosnussraspler für Kokosnussmilch
Kokosnuss-Raspler

Ich mag es, wenn es noch ein bisschen knirscht zwischen den Zähnen und habe deshalb noch frische Kokosnuss-Raspeln dazugegeben.

Die kannst du natürlich auch weglassen. Oder du bestreust das Eis als Dekoration damit.

Der Limettensaft gibt noch die gewisse Frische dazu.

Dieses Kokosnuss-Eis kannst du entweder in Eis-am-Stiel Formen füllen oder aber du füllst die Masse in eine Eis-Maschine und gefrierst alles zusammen. Wenn du keine Eismaschine hast, kannst du die Masse in eine beliebige Form füllen und jede halbe Stunde gut durcheinander rühren.

Am Besten und cremigsten ist das Glacé direkt nach der Herstellung. Wenn du übriges Eis hast, ist es besser, wenn du es in Eis-am-Stiel Formen füllst, da es bei längerem Gefrieren doch etwas hart wird.

Kokosnuss-eis

Viel Spass beim Machen und geniessen!

Gelato al cocco ingredienti

Kokosnuss-Glacé

Vorbereitungszeit 10 Min.
Gefrier-Zeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Dessert
Land & Region Thai
Portionen 7 dl

Zutaten
  

  • 500 ml Kokosnuss-Creme
  • 2 dl Sahne steif geschlagen
  • 100 g Zucker
  • 1 Limette nur Saft
  • Kokosnuss-Raspeln nach Belieben

Anleitungen
 

  • Die Kokosnuss-Creme, die geschlagene Sahne, den Zucker und den Limettensaft vorsichtig (damit die Sahne nicht zusammenfällt) miteinander mischen.
    Gelato al cocco ingredienti
  • Ev. die Kokosnuss-Raspeln daruntermischen
  • Alles in die Eis-Maschine geben oder in einer Form gefrieren
    Gelato al cocco

Notizen

Wenn du übriges Eis hast, ist es besser, wenn du es in Eis-am-Stiel Formen füllst, da es bei längerem Gefrieren doch etwas hart wird.
Keyword Kokos-Eis, Kokos-Glacé

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating