Granola mit Matcha und Datteln
Gewürze

Knuspermüesli = Granola – selbstgemacht

Granola ist eigentlich einfach ein Knuspermüesli

Was ich an Knuspermüesli-Granola ganz besonders mag, ist seine Vielseitigkeit. Und wenn du Granola selber machst, kannst du jedes Mal eine andere Zusammensetzung ausprobieren.

Granola besteht aus Flocken, Nüssen und Samen, etwas zum Süssen, Trockenfrüchte und etwas Fett, damit das ganze zusammenhält

Und – für mich gehören natürlich auch Gewürze dazu!

Mein Granola ist jedes Mal anders, weil ich immer brauche, was ich grad so im Haus habe. Haferflocken gehören eigentlich fast immer rein. Du kannst sie aber durch Fünfkorn-Flocken ersetzen.

Auch bei den Nüssen kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Eigentlich kannst du jede Art von Nüssen und Samen verwenden.

Hier eine kleine Auswahl:

  • Haselnüsse
  • Cashew-Kerne
  • Mandeln
  • Macadamia
  • Pistazien
  • Sesamsamen
  • Leinsamen

Zum Süssen verwende ich gerne Ahornsirup oder Konfitüre (ist eine gute Verwertung, wenn du zu viel hast ?)

Honig, Agavensirup oder Rohzucker gehen auch.

Trockenfrüchte gehen eigentlich alle:

  • Aprikosen
  • Cranberries
  • Pflaumen
  • Datteln
  • Weinbeeren
  • usw, usw

Als Fett geht:

  • Öl (geruchsneutral oder mit Nussgeschmack)
  • Kokos-Fett
  • Butter

Ich persönlich bevorzuge Butter

Und dann sind da noch die Gewürze:

  • Kardamom: geht immer
  • Ingwer: gibt dem Ganzen eine gewisse Schärfe
  • Zimt: für einen herbstlich-winterlichen Geschmack
  • Matcha: ja, in diesem Fall verwende ich ihn wie ein Gewürz ? er gibt eine wunderschöne Farbe
  • Tonka-Bohnen/Vanille: für einen warmen, weichen Geschmack
Knuspermüesli
Knuspermüesli mit Matcha

Was kann ich mit Knuspermüesli machen?

Granola kannst du mit Joghurt oder Quark mischen und zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit essen.

Als Topping macht es sich auch gut.

Auch Getreide-Riegel, sind so etwas wie Granola in fester Form.

Du kannst Granola aber auch als Tortenboden brauchen, zum Beispiel für Quarktorten. Dafür musst du das fertige Granola mit nochmals etwas Fettigem mischen, damit es klebriger wird und sich gut in die Form drücken lässt. Weisse Schokolade oder Butter eignen sich dafür sehr gut.

Granola kannst du 2 – 3 Wochen in einem Glas aufbewahren

Viel Spass beim Ausprobieren!

Hier noch das Rezept:

Granola mit Matcha und Datteln

Knuspermüesli

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Frühstück, Snack, zwischenmahlzeit

Zutaten
  

  • 200 g Getreide-Flocken
  • 150 g Nüsse/Kerne/Samen grosse Nüsse zuerst zerkleinern
  • 50 – 100 g Trockenfrüchte kleingeschnitten
  • Circa 80 – 150 g Süsse Konfitüre, Ahornsirup, etc
  • 50 g Butter geschmolzen oder 2-3 EL Öl
  • 1– 2 TL Gewürz nach Belieben

Anleitungen
 

  • Backblech mit Backtrennpapier auslegen
  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen
  • Alle Zutaten gut miteinander mischen
  • Auf dem Backblech verteilen
  • Im vorgeheizten Ofen circa 25 Minuten trockenen lassen
  • Nach der Hälfte der Backzeit die Masse wenden
  • Die Masse darf goldbraun sein aber nicht zu dunkel, sonst wird sie bitter
  • Die Masse komplett auskühlen lassen, dann mit den Händen zerkrümeln und in ein verschliessbares Glas füllen.
Keyword granola, Knuspermüesli

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating