Thai green curry
Gewürze

Grünes Curry – ein Thailand-Klassiker

Curry-Poulet-Rezepte

Grünes Curry ist wahrscheinlich das bei uns am besten bekannten Gericht aus Thailand

Ich habe mich ja immer gefragt, aus was diese grüne Curry Paste denn besteht. Jetzt weiss ich es! Im Kochkurs von Suwannee Kwan Cheablam haben wir eine selbstgemacht.

Grüne Curry paste zubereitung

Sie enthält verschiedene trockene Gewürze, aber auch Frisches wie Kurkuma, Lemongrass, Schalotten und Knoblauch. Und dann natürlich noch Chili. Die grüne Farbe bekommt die Paste vor allem von Kaffirlimetten-Blättern und Schale.

Wie schon die Tom Yum Paste ist auch die grüne Curry Paste meistens nicht vegetarisch, sondern enthält oft getrocknete Garnelen. Wenn du gerne eine vegetarische Paste hast, findest du hier ein Rezept.

Nicht jeder in Thailand macht seine Paste selber

Auf dem Markt kann man jede Art von Paste schon fertig kaufen. Jeder Verkäufer hat dann natürlich sein eigenes, geheimes Rezept.

Curry paste auf dem Markt

Grünes Curry kannst du mit Poulet oder Schweinefleisch zubereiten. Ich habe dir hier aber auch eine vegetarische Möglichkeit aufgeschrieben.

Ein grünes Curry-Gericht ist meistens eine ziemlich flüssige Angelegenheit und wird oft, aber nicht immer, zusammen mit Reis gegessen. Der Reis hilft auch zu neutralisieren, wenn das Gericht etwas scharf ist.

Hier noch das Rezept für Grünes Curry mit Huhn oder Quorn.

Green Curry ingredients

Grünes Curry mit Huhn oder Quorn

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Thai
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 dl Kokosnuss-Créme
  • 2 EL grüne Curry-Paste
  • 1 EL Öl
  • 200 g geschnetzelte Hühnerbrust oder Quorn
  • 4 dl Kokosnussmilch
  • 1 Handvoll Auberginen in 1 cm grosse Stücke geschnitten
  • 1 Handvoll kleine Auberginen ganz
  • 1 TL Zucker
  • Wenige Tropfen Fischsauce oder Sojasauce
  • Basilikum besser noch Thai-Basilikum (nach Belieben)
  • 3 Kaffirblätter

Anleitungen
 

  • Kokosnuss-Créme in einem Wok oder Pfanne zum Kochen bringen.
  • Wenn sie kocht, Currypaste dazugeben und 2 Minuten kochen lassen dann Öl dazugeben.
  • Huhn oder Quorn dazugeben, 2 Minuten kochen lassen, dann Kokosnussmilch dazugeben.
  • Wenn die Kokosnussmilch kocht, die Auberginen dazugeben und circa 8 Minuten weiterkochen.
  • Zucker und Fischsauce (oder Sojasauce) dazugeben und nochmals 2 Minuten kochen lassen.
  • Herdplatte abschalten und Basilikum und Kaffirlimetten-Blätter dazugeben.
  • Nochmals alles gut mischen und zusammen mit Reis geniessen!
Keyword grünes Curry

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating