Vin brulè con anice stellata e cannella
Gewürze

Glühwein + Glühmost – wärmen in der kalten Jahreszeit

Was gibt es schöneres als vor Weihnachten über einen Weihnachtsmarkt zu schlendern und sich mit einem Glühwein zu wärmen? Er wärmt uns von innen und von aussen.
Glühwein ist keine Erfindung der heutigen Zeit. Schon im Mittelalter wurde gewürzter Wein getrunken.
Glühwein kannst du auch fertig in Flaschen abgefüllt kaufen. Dieser hat aber sicher nicht die gleiche Qualität wie Glühwein den du selber kochst. So kannst du den Wein selber auswählen, die Gewürze selber dosieren und die Süsse selber bestimmen.

Was sind typische Gewürze für Glühwein?

Die Klassiker sind sicher Gewürznelken und Zimt, du kannst aber auch Ingwer, Kardamom und Sternanis zufügen, je nach deinem Geschmack.
Ein wenig Zitronen- und Orangenschale runden den Geschmack ab. Auch frische Orangenscheiben passen gut dazu.
In einem Rezept aus dem 19. Jahrhundert wird sogar die Zugabe von Muskatnuss, Anis und Safran beschrieben.

Ich selber verwende meistens unsere Sapori del Mondo-Glühweinmischung und gebe noch frische Orangenscheiben dazu. Unsere Mischung besteht aus Zimt, Kardamom, Gewürznelken, Ingwer, Sternanis und getrockneten Orangen- und Zitronenschalen.
Wichtig ist die Qualität des Weines, vollmundige Weine schmecken auch als Glühwein besser und müssen weniger gesüsst werden. Auch Weisswein eignet sich gut.
Und als alkoholfreie Variante bietet sich Apfelsaft (für die Schweizer: Most) an. Ich habe auch schon mit Holunderbeerensirup experimentiert – und war begeistert.

 

So, hier noch das Rezept:

Glühwein/Glühsaft

Zutaten:
– 1 lt (guten) Wein oder Apfelsaft
– 2 EL Sapori del Mondo- Glühweinmischung oder
– 1 Zimtstange zerbröckelt
– 2 Gewürznelken
– 1 Sternanis
– ½ TL Ingwer getrocknet oder frisch
– ¼ TL Kardamomsamen
– ½ EL Orangenschale
– Wenig Zitronenschale
– Zucker nach Belieben und je nach Weinqualität

Zubereitung:
Alles zusammen aufkochen und 5-10 Minuten simmern lassen dann absieben.
Probier’s doch auch mit verschiedenen Sirup, Orangen- oder Holunderbeerensirup eignet sich hervorragend als alkoholfreie Alternative.

Welches ist dein Lieblingsrezept für Glühwein?

Das nächste Mal gibt es einen besonderen Sonntagszopf!

Mohnzopf

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.