fieno greco
Gewürze

Bockshornklee – wie du ihn in der Küche brauchen kannst

Bockshornklee ist eine Pflanze aus der Familie der Kleegewächse

Er wird auf der ganzen Welt angebaut, hat aber seinen Ursprung im Mittleren Osten. Der lateinische Name von Bockhornklee bedeutet «Griechisch Heu». Auch in englisch oder in italienisch wird er so genannt. Warum genau er so heisst, habe ich nicht herausgefunden. Vielleicht weil er so intensiv nach Heu riecht und auch als Tierfutter verwendet wurde.

Er ist eng verwandt mit dem Schabziger-Klee. Schabziger-Klee ist vor allem in der Schweiz bekannt, wo er einem Frischkäse seinen typischen Geschmack gibt. Dieser Frischkäse nennt sich dann einfach «Schabziger». Und im Südtirol wird der Schabziger-Klee als Brot-Gewürz dem Teig beigegeben.

Bockshornklee hingegen wird mehrheitlich im Nahen Osten, in Afrika und in Indien zum Kochen verwendet

Als Gewürz verwendet werden die Samen und die getrockneten Blätter

Bockshornklee Blätter
Bockshornklee Blätter
Bocksornklee Samen gemahlen
Bockshornklee Samen gemahlen

In Indien werden auch die frischen Blätter verwendet, als Blattgemüse. Frisch sind sie in Europa aber nicht zu bekommen. Auch getrocknete Blätter sind leider schwierig zu finden.

Bockshornklee-Samen haben ein intensives Aroma, erinnern an Curry, an Bouillon und Nüsse

Bockshornklee-Samen
Bockshornklee-Samen

Im Geschmack sind sie leicht bitter, das Bittere geht aber verloren, wenn die Samen leicht geröstet werden. (aber nur leicht anrösten- wenn sie anbrennen, werden sie wieder bitter). Nach dem Rösten lassen sich die Samen auch besser im Mörser zerstossen. Du kannst sie auch in einer Pfeffermühle mahlen. Die ganzen, un-gerösteten Samen sind sehr hart und bleiben auch nach dem Kochen hart.

Er ist so intensiv, dass bei häufigem Verzehr, in grösseren Mengen, auch der eigene Schweiss danach zu riechen beginnt.

Die Blätter haben ein feineres Aroma.

In Indien wird er für Curry-Gerichte verwendet, in Äthiopien wird er ins Brot gegeben

Bockshornkleesamen-Pulver eignet sich hervorragend, um Salatsaucen aufzupeppen und die ganzen Samen sind Teil der Panch Phoron-Mischung. Panch Phoron ist eine Mischung aus fünf verschiedenen Samen, die in Südindien und Bangladesch für Gemüse- und Kartoffel-Gerichte verwendet wird.

Die Bockshornklee-Samen kannst du zum Sprossen bringen und im Salat mitessen

Die Bockshornklee-Blätter passen hervorragend zu Eier-Speisen, zum Beispiel in Omeletts oder Rührei.

Kennst du Bockshornklee? Was machst du damit?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.