Bananen in Kokosmilch gekocht
Gewürze

Bananen in Kokosnussmilch – ein einfaches Thailändisches Dessert

Tja, nach den Rezepten für ein Thailändisches Essen fehlt jetzt nur noch ein Rezept für ein Dessert.

Die thailändischen Desserts sind für unseren Gaumen oftmals etwas ungewöhnlich

Bei uns wird eher Schlagsahne, viel Zucker und Schokolade verwendet, in Thailand hingegen kommen Zutaten zum Zuge, die bei uns nicht mit Dessert in Verbindung gebracht werden. Zum Beispiel Kürbis, Maiskörner, rote Bohnen, Reis und Kartoffeln.

Ganz wichtig sind auch verschiedene Konsistenzen

Es gibt viele Gelées, die als Dekoration über Puddings und Eis gegeben werden. Und mit Eis meine ich nicht zwingend Glacé sondern wirklich Eisflocken. Über Mango mit Sticky-rice hingegen wird immer noch etwas knuspriges gestreut, geröstete Samen oder Erdnuss-stückchen.

Eier werden auch in Thailand viel gegessen, vor allem das Eigelb wird oft in Desserts verwendet. Und Kokosnussmilch fehlt fast bei keinem Dessert. Als Sauce, in Kürbis gekocht, gestockt in Crèpes oder als Streusel auf kleinen Teigpäckchen, die mit Bohnen-, Bananen oder Taro-paste gefüllt sind.

Ganz wichtig in Thailand sind auch die Früchte. Sie werden zum Nachtisch gegessen, aber auch oft als Zwischenmahlzeiten

Früchtebecher mit geschälten Früchten kann man an jeder Strassenecke kaufen. Dazu gibt es noch ein kleines Säcklein mit farbigem Zucker oder mit einem scharfen Granulat. Wo wir dann wieder den Geschmacks-Mix hätten ?

 

Bananen gibt es in Thailand in vielen verschieden Sorten und werden oft und gerne gegessen.

Hier nun noch ein Dessert-Rezept mit Bananen in Kokosnussmilch, dass wir im Kochkurs bei Suwannee Kwan Cheablam in Chiang Rai gekocht haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.